Das AD(H)S-Spektrum und Möglichkeiten der Intervention

Das AD(H)S-Spektrum und Möglichkeiten der Intervention

AD(H)S – Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung – ein gesellschaftlich umstrittenes Phänomen. Im Kontext von Jugendhilfe und Schule ist sie eine der am Häufigsten gestellten Diagnosen von Kindern und Jugendlichen. In der Arbeit mit betroffenen jungen Menschen und deren Familien ist es zum einen wichtig den eigenen Standpunkt zu kennen, zum anderen kreativ mit der Symptomatik von AD(H)S umzugehen, etwa durch die Methode der Symptomzuschreibung.

Ängste und Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen

Ängste und Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen

Angst ist eine Überlebensreaktion die der Bewältigung von bedrohlichen Situationen dient. Sie geht mit heftigen Körperreaktionen einher, die als äußerst unangenehm und belastend erlebt werden, weshalb der Mensch Strategien entwickelt angstmachende Situationen zu vermeiden. Dabei kann es zu Fehlentwicklungen kommen, die sich in Angststörungen, Phobien und Panikattacken manifestieren.

Kinderschutzverfahren nach §8a

Kinderschutzverfahren nach §8a

Bärbel Ilg-Tatzel Diplom-PsychologinDavid AustSystemischer Therapeut (SG), Fortbildungsschwerpunkte sind Kinderschutz-/Kinderschutzverfahren und belastete Familiensysteme Theodor-Rothschild-Haus Mülbergerstraße 146, Esslingen Dienstag, 14.01.2020 09:00-12:00 Uhr 50,00...

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner