Das AD(H)S-Spektrum und Möglichkeiten der Intervention

Das AD(H)S-Spektrum und Möglichkeiten der Intervention

AD(H)S – Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung – ein gesellschaftlich umstrittenes Phänomen. Im Kontext von Jugendhilfe und Schule ist sie eine der am Häufigsten gestellten Diagnosen von Kindern und Jugendlichen. In der Arbeit mit betroffenen jungen Menschen und deren Familien ist es zum einen wichtig den eigenen Standpunkt zu kennen, zum anderen kreativ mit der Symptomatik von AD(H)S umzugehen, etwa durch die Methode der Symptomzuschreibung.

„ Neue (oder andere) Autorität“ – Methoden und Ideen in der Praxis (Teil 2)

„ Neue (oder andere) Autorität“ – Methoden und Ideen in der Praxis (Teil 2)

Das Konzept der Neuen Autorität und professionellen Präsenz ist nicht nur ein Haltungskonzept, sondern auch ein Handlungskonzept. Auf folgenden verschiedenen Ebenen wurden Methoden und Ideen der Umsetzung im pädagogischen Alltag entwickelt: Protest und Widerstand, Transparenz und Öffentlichkeit, Unterstützung und Netzwerke, Gesten der Beziehung und Wiedergutmachung

„ Neue (oder andere) Autorität“ – Methoden und Ideen in der Praxis (Teil 2)

„Neue (oder andere) Autorität“ – die Haltung der professionellen Präsenz (Teil 1)

Wir haben durch unsere Arbeit in der Jugendhilfe mit Kindern zu tun, die wir als „seelisch verletzt“ betrachten und die uns mit ihrem Verhalten vor große Herausforderungen stellen. Dafür haben wir Idealvorstellungen entwickelt: Das Konzept des „guten Grundes“ – das Verstehen des Verhaltens auf dem Hintergrund einer Lebensgeschichte – und „Bindung als Konsequenz“ – trotz aller Schwierigkeiten im Kontakt und im Beziehungsangebot zu bleiben.

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner