Kinderschutz in Einzelfallhilfen

Stefanie Ackermann
Diplom-Sozialpädagogin, Kinderschutzfachkraft

Theodor-Rothschild-Haus,
Mülbergerstraße 146, 73728 Esslingen

Montag, 11.11.2019
Dienstag, 12.11.2019

09:00-16:30 Uhr

280,00 EUR

Interessierte Pädagogische und Psychologische Fachkräfte in sozialen Arbeitsfeldern, insbesondere Mutter-Kind, frühe Hilfen und aufsuchender Familienarbeit.

Brezelfrühstück und Nachmittagskaffee

Kinderschutz in Einzelfallhilfen

Die Einschätzung von und der Umgang mit Kindeswohlgefährdungen ist für Mitarbeiter/innen in der Jugendhilfe ein Belastungsfaktor. Mehr Sicherheit gewinnen heißt es nicht nur für die gefährdeten Kinder und Jugendlichen sondern auch für die, die professionell in diesem Bereich tätig sind.

Angebot-Nr.: 19D08

Für die Umsetzung des Schutzauftrags sind verschiedene Bereiche wichtig: die Gefährdungseinschätzung, das Zusammenwirken der Fachkräfte und eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern. Aus dem Verständnis der Dynamik von Gefährdungen bietet das Seminar Impulse für die Arbeit mit Familien u.a. aus der Transaktionsanalyse und der Systemischen Beratung. Außerdem lädt es dazu ein den eigenen Rahmen, Aufträge sowie einen selbstfürsorglichen Umgang in den Blick zu nehmen. Gerne können auch eigene Fälle eingebracht werden.

Inhalte

  • Grundlagen der Gefährdungseinschätzung
  • Formen der Kindeswohlgefährdung
  • Risiko- und Schutzfaktoren
  • Elterngespräch und Elternbeteiligung – Umgang mit Widerstand
  • Kooperation, Verträge und Aufträge

Methoden

  • Theoretischer Input
  • Arbeit in Kleingruppen
  • Übungen
  • Fallarbeit

Sie können dieses Seminar auch für Ihr Team als Inhouseseminar buchen!

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner