Biografiearbeit. Lebensgeschichtliche Perspektiven

Dorothee Wieland
Literaturwissenschaftlerin und Philosophin, Mentalcoach, Lehrerin für Deutsch, Kunstpädagogik und Biografiearbeit

Stiftung Jugendhilfe aktiv
Mülbergerstraße 146, Esslingen

Donnerstag, 30.04.2020

09:00-12:00 Uhr

50,00 EUR
für Mitarbeitende der Stiftung Jugendhilfe aktiv, kostenfrei

alle Interessenten

Brezelfrühstück

Biografiearbeit. Lebensgeschichtliche Perspektiven

Das Dienstags-Seminar eignet sich als Orientierungskurs, gibt Einblick in Grundlagen der Biografiearbeit: die Neurobiologie der Erinnerung, Kohärenz- und Identitätskonzepte sowie einen Überblick über Anwendungsfelder und Methoden.

  • Das autobiografische Gedächtnis: Fakten und Fiktionen
  • Persönlichkeitsentwicklung: Sein wie alle anderen und doch wie niemand sonst
  • Sich im Anderen spiegeln: Projektion und Identifikation
  • Sein Leben schreiben: Biografie als schöpferischer Prozess
  • Vom Sinn im Leben: Kohärenzkonzepte und Reframing
  • Methoden von A (wie „Aufräumen“) bis Z (wie „Zeitreise“)
  • Lebensgeschichte und Beruf(ung)
  • Biografiearbeit anleiten: Korrespondenz und Resonanz

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner