Das System der Schikane – Mobbing unter Kindern und Jugendlichen

Petra Sartingen Diplom-Pädagogin
Theodor-Rothschild-Haus, Mülbergerstr. 146, 73728 Esslingen
Dienstag, 19.11.2019 Mittwoch, 20.11.2019
 09:00 – 16:30 Uhr
280,00 EUR
Interessierte Fachkräfte aus der Kinder-und Jugendhilfe, Schule, Kindertagesstätten
Brezelfrühstück und Nachmittagskaffee

Das System der Schikane – Mobbing unter Kindern und Jugendlichen

Mobbing kann nicht mit einem üblichen Streit verglichen werden. Mobbing unterscheidet sich in seiner Dynamik und Brisanz erheblich von anderen Konflikten. Entstehungsbedingungen und der typische Phasenverlauf werden dargestellt, um diese spezielle Dynamik verständlich zu machen. Es werden damit Voraussetzungen für die Prävention und Intervention geschaffen.

Angebot-Nr.: 19D10

In der Pause spielen sie jetzt »Pest« und behaupten, dass ich stinke. – Jule, 6. Klasse

Denn wer bewährte Formen der Konfliktklärung und Konfliktlösung einfach auf Mobbing überträgt, gerät in Fallstricke, die das Leiden der Betroffenen vielfach erhöhen und Lösungen erschweren und verhindern können.

Anhand praktischer Beispiele werden die Leitungsaufgaben für eine systemische Mobbingintervention entwickelt und veranschaulicht. Die Arbeitsgruppe am Nachmittag konzentriert sich auf das Thema Rechtfertigungsstrategien und Schutzbehauptungen, mit denen Kinder und Jugendliche, nicht nur bei Mobbing, die Verantwortung für ihr Handeln von sich weisen wollen. Es werden Haltungen und alltagstaugliche Methoden dargestellt, erarbeitet und trainiert, die Pädagogen/-innen befähigen, wertschätzend und konsequent Verantwortungsübernahme zu fördern.

Konfl ikt-KULTUR, ein Mehrebenenkonzept zur Mobbingintervention und -prävention wird vorgestellt.

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner