Einführung in die Piklerpädagogik für Kinder von 0-4 Jahren

Gertrud Ledar, 
Montessori- und Piklerpädagogin

Theodor-Rothschild-Haus,
Mülbergerstraße 146, 73728 Esslingen

Montag, 29.04.2019
Dienstag, 30.04.2019

09:00 -16:30 Uhr

280,00 EUR

Interessierte pädagogische Fachkräfte aus dem Vorschulbereich

Brezelfrühstück und Nachmittagskaffee

 

Einführung in die Piklerpädagogik für Kinder von 0-4 Jahren

Was neueste Studien belegen, hat die ungarische Kinderärztin Emmi Pikler bereits in den 1930er Jahren erkannt: Wir können mit einem Säugling von Geburt an kommunizieren. Diese Tatsache lenkt die Aufmerksamkeit zunehmend auf die Säuglings- und Kleinkindpädagogik als wichtige Voraussetzung zur Persönlichkeitsentwicklung.

Angebot-Nr.: 19B05

Die Arbeit Emmi Piklers zeichnet sich durch eine ebenso einfache, wie wirksame Herangehensweise aus. Sie beruht im Wesentlichen auf Autonomieentwicklung und Beziehungsqualität. Die Aufgaben der erwachsenen Bezugsperson sind dabei:

Raum-Geben, Vertrauen-Schaffen, Bereitschaft-Zeigen, Beobachten und Führen.

Ein Kleinkind, das nach diesen Grundsätzen aufwachsen kann, hat gute Voraussetzungen für ein positives Körper- und Gesundheitsbewusstsein, für Beziehungs- und Teamfähigkeit, Autonomie und Selbstverantwortung – kurz: gute Startbedingungen für eine reife Persönlichkeitsentwicklung.

An diesem Kurstag haben Sie die Möglichkeit die Pädagogik E. Piklers näher kennenzulernen und erhalten praktische Alltagstipps für die tägliche Arbeit in der Kindertagespflege.

Lernziele:

  • Differenziertes Wahrnehmen, Verstehen und Erkennen lernen der frühkindlichen Bedürfnisse, um die Äußerungen der Kleinkinder entsprechend zu beantworten und sie angemessen begleiten und führen zu können.
  • Anregung und Ermutigung zur fortwährenden persönlichen Weiterentwicklung, um sich und andere besser verstehen zu lernen und damit ein friedliches Miteinander mit kleinen Kindern zu ermöglichen.

Methoden: Experimentieren, Fallbeispiele, Diskussion

Inhalt:

  • Die Pikler-Kleinkindpädagogik und ihre aktuelle Bedeutung
  • Kompetenz des Kindes in der selbständigen Bewegungsentwicklung
  • Entwicklung des freien Spiels
  • Beziehung zum Erwachsenen und die besondere Rolle der Pflegesituation
  • Säuglinge und Kleinkinder untereinander
  • Entwicklung von sozialem Verhalten
  • Sprache und Kommunikation

Bitte mitbringen: Eine Schüssel, Durchmesser mindestens 30 cm

 

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner