Pubertät: Krise oder Chance?

Ulrike Held
Psych. Psychotherapeutin, Traumatherapeutin
Sprachheilzentrum Calw
Kinderdorfstraße 27, Calw
Dienstag, 03.12.2019
09:00-12:00 Uhr
40,00 EUR für Mitarbeiter/innen der Stiftung Jugendhilfe aktiv kostenfrei
Interessierte Mitarbeiter im pädagogischen Bereich der Stiftung Jugendhilfe aktiv, alle Interessenten aus pädagogischen und therapeutischen Arbeitsfeldern, Pfl ege- und Adoptivfamilien, Erziehungsstellen
Brezelfrühstück

Pubertät: Krise oder Chance?

Wie verläuft die Pubertät von Jugendlichen, die in Pfl egefamilien, Wohngruppen oder Adoptivfamilien aufwachsen? Oft geraten gerade „fremdbetreute“ Jugendliche in der Pubertät in eine starke Krise, stellen das ganze bisherige Leben in Frage, wollen auf einmal zurück zu den leiblichen Eltern oder sind nicht mehr ansprechbar.

Angebot-Nr.: 19D14

Die Pubertät ist an sich schon eine Umbruchszeit, der Körper verändert sich, Mädchen entwickeln sich zu einer jungen Frau, Jungen zu jungen Männern. Neue Bedürfnisse tauchen auf, mit denen die Jugendlichen erst lernen müssen umzugehen. Die Stimmung wechselt, alte Hobbys und Interessen werden langweilig, die Gleichaltrigen zentral wichtig. Nicht nur der Körper verändert sich, auch das Gehirn wird umgebaut, und beides zusammen wirkt sich auf Denken, Fühlen und Handeln der Jugendlichen aus. Der Umgang mit ihnen wird für uns Erwachsene zur Herausforderung. Das gilt für alle Jugendlichen. Wie aber ist es, wenn die Jugendlichen schon als Kinder traumatische Erlebnisse hatten, Trennungen verarbeiten mussten und nun „fremdbetreut“ aufwachsen müssen oder dürfen?

Im Seminar beschäftigen wir uns mit dem Umbau im Gehirn und seine Auswirkungen auf den Alltag, mit den Parallelen zwischen Kindern, die zu Hause aufwachsen und solche die von der Jugendhilfe betreut werden und mit den besonderen Fragen und Problemen der Jugendlichen in Pfl ege- oder Adoptivfamilien und Wohngruppen. Wir diskutieren, wie wir die Jugendlichen in dieser spannenden Zeit unterstützen und begleiten können und was für uns dabei hilfreich ist.

DIENSTAGSSEMINAR
Die Dienstagsseminare sind eine fortlaufendes Angebot des psychologischen Fachdienstes der Stiftung Jugendhilfe aktiv für Beschäftigte in der Jugendhilfe. In regelmäßigen Abständen werden hier aktuelle Themen aufgegriff en und neue Erkenntnisse über psychische Belastungsfaktoren und Symptome von Kindern und Jugendlichen präsentiert. Es werden therapeutische Konzepte vorgestellt und ihre Bedeutung im Kontext der pädagogischen Praxis diskutiert.

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner