Sexualitäten von Jungen – Bewältigungsstrategien und Ressourcen

Patrick Herzog, Sozialpädagoge Tom Fixemer, Sozialpädagoge
Theodor-Rothschild-Haus Mülbergerstraße 146, Esslingen
 Freitag, 19.07.2019
09:00 – 16:30 Uhr
 160,00 EUR
Interessierte Pädagogische und psychologische Fachkräfte in sozialen Arbeitsfeldern
Brezelfrühstück und Nachmittagskaffee

Sexualitäten von Jungen – Bewältigungsstrategien und Ressourcen

Ein 17-jähriger Jugendlicher mit Fluchthintergrund verabredet sich über das Internet mit Männern, die er am Hauptbahnhof trifft. In der Folge kann es vorkommen, insbesondere wenn die Mitarbeiter/innen der Wohngruppe davon erfahren, dass er sich die Arme ritzt…

Angebot-Nr.: 19C04

Eine der zentralen Entwicklungsaufgaben von Jungen und jungen Männern ist die Entwicklung und Verortung einer eigenen sexuellen Identität. Dieser Prozess ist herausfordernd – nicht nur für das Individuum sondern auch für die Gesellschaft. Was für Bilder von „gelingender“ und „kompetenter“ männlicher Sexualität, was für Entwürfe von Männlichkeiten, sexueller Gesundheit und Normalität gilt es in der pädagogischen Beziehung mit den Adressaten zu benennen, zu refl ektieren und aufzuzeigen? Auf welche Vorlagen im Hinblick auf Gender- und Rollenentwürfe können Adressaten in Ihren Sozialräumen zugreifen?
Im Rahmen der Fortbildung betrachten wir männliche Sexualität aus verschiedenen Blickwinkeln, sprechen über Fallbeispiele aus der Praxis der genderspezifi schen sozialpädagogischen (Beratungs-)Arbeit und lernen rechtliche Rahmenbedingungen und Ressourcen zur sexuellen Bildung kennen.
Wichtige Leitfrage wird dabei sein: Was haben diese Dynamiken mit unserer eigenen Haltung zur Sexualität und unserer Rolle als Fachkraft zu tun?

 

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner