Trotz, Wut und kindliche Aggression aus Sicht der Montessori-Pädagogik

Gertrud Ledar, 
Montessori- und Piklerpädagogin
Theodor-Rothschild-Haus,
Mülbergerstraße 146, 73728 Esslingen

Mittwoch, 04.03.2020

9:00 – 16:30 Uhr

180,00 EUR 

 

Interessierte pädagogische Fachkräfte aus dem Vorschulbereich und Eltern

Brezelfrühstück und Nachmittagskaffee

„Trotz, Wut und kindliche Aggression“

Die Selbstständigkeitsentwicklung ist ein elementarer Teil der Entwicklung eines jeden Kindes hin zu einer eigenverantwortlichen Persönlichkeit. Kinder fangen an autonom zu denken, fühlen, handeln, wollen und können. Diese Entwicklung zu fördern und zu begleiten ist Ziel einer jeden pädagogischen Fachkraft und Gehört, nach dem § 22 SGB VIII Absatz 1 zu ihrem bzw. seinem Förderauftrag.

Doch was ist zu tun, wenn diese Selbstständigkeit in Trotz und Wut umschlägt? Heißt dies, dass das Kind nicht kooperativ ist? Dass es nicht genug Grenzen erhält? Oder zu viele Grenzen? Ist es vielleicht ein Zeichen dafür, dass der Erwachsene das Kind in seiner Gleichwertigkeit missachtet?

Begriffe wie „das Trotzalter“, „kindliche Aggression“, „Kooperation“, „persönliche / soziale Verantwortung“ werden in diesem Vortrag erläutert und ausführlich besprochen.

Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit destruktivem Verhalten von Kindern bietet die „neue

Autorität, die neben Empathieförderung, ein systemischer Ansatz ist, der pädagogische Fachkräfte stärkt und ihnen wertvolle Möglichkeiten erschließt, für eine respektvolle Beziehungskultur zu sorgen und positive Entwicklungsprozesse in Gang zu bringen.

Die Referentin baut ihren Vortrag auf die Fragen der Zuhörer / innen auf. Fallbeispiele erwünscht.

 

 

 

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner