Das AD(H)S-Spektrum und Möglichkeiten der Intervention

Alrun Schnabel
MA Counseling Psychology (USA), Heilpraktikerin für Psychotherapie,
Freie Dozentin (DHBW Stuttgart)

 

Theodor-Rothschild-Haus
Mülbergerstraße 146, Esslingen

Dienstag, 10.03.2020

09:00-12:00 Uhr

50,00 EUR
für mit Mitarbeitende der Stifutng Jugendhilfe aktiv kostenfrei

alle Interessenten aus pädagogischen und therapeutischen Arbeitsfeldern

Brezelfrühstück

 Das AD(H)S-Spektrum und Möglichkeiten der Intervention

AD(H)S – Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung – ein gesellschaftlich umstrittenes Phänomen. Im Kontext von Jugendhilfe und Schule ist sie eine der am Häufigsten gestellten Diagnosen von Kindern und Jugendlichen. In der Arbeit mit betroffenen jungen Menschen und deren Familien ist es zum einen wichtig den eigenen Standpunkt zu kennen, zum anderen kreativ mit der Symptomatik von AD(H)S umzugehen, etwa durch die Methode der Symptomzuschreibung.

Das Dienstagseminar richtet sich an PädagogInnen und InteressentInnen die ihren Möglichkeitsspielraum mit Kinder und Jugendlichen, welche auf unterschiedliche Weise auf ihr „Aufmerksamkeits-Defizit“ hinweisen, vergrößern wollen. Gleichzeitig sensibilisiert es für die Symptomatik und liefert wertvolle Fakten bspw. zum Thema Medikation.

Die Dienstagsseminare sind eine fortlaufendes Angebot des psychologischen Fachdienstes der Stiftung Jugendhilfe aktiv für Beschäftigte in der Jugendhilfe. In regelmäßigen Abständen werden hier aktuelle Themen aufgegriffen und neue Erkenntnisse über psychische Belastungsfaktoren und Symptome von Kindern und Jugendlichen präsentiert. Es werden therapeutische Konzepte vorgestellt und ihre Bedeutung im Kontext der pädagogischen Praxis diskutiert.

 

 

 

 

 

 

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner