Online-Seminar – Deeskalationsmöglichkeiten und Grenzen bei – Schwerer Gewalt, Übergriffen und massiver Bedrohung –

Lars Groven
Dipl. Sozial-/Religionspädagoge, Anti-Aggressivitäts-/Coolness-Trainer, Fachpädagoge für Konfliktkommunikation, Master of Arts (Organisationsentwicklung, Beratung, Leitung),  Fachreferent für Gewaltprävention und Deeskalation

Online-Seminar (die Login-Daten,werden Ihnen vorab, per Mail zugesendet!)

Montag, 11.10.2021

14:00-17:00 Uhr

50,00 EUR (Für Mitarbeiter der Stiftung kostenfrei)

Lehrer*innen, Schulsozialarbeit- und Schulbegleiter*innen

 

Schwerer Gewalt, Übergriffen und massiver Bedrohung – Deeskalationsmöglichkeiten und Grenzen

Wenn Konflikte sich weiter aufheizen, die Eskalationsspirale weiterdreht und das Gegenüber zu verstehen gibt, dass nur Gewalt die Lösung sein kann, dann herrscht schnell Not, Panik, Ohnmacht und Angst.

In diesem Seminar geht es um Situationen, in denen einfache Deeskalationsstrategien nicht mehr wirken. Wir werfen einen Blick auf heftige Bedrohungen, Ausweglos-Situationen, Übergriffe und Gewalt.

In Form eines Aktivvortrages mit Beteiligungsmöglichkeit werden Strategien, Ideen und Konzepte für diese gefährlichen Sackgassen-Situationen dargestellt.

Wir werfen den Blick sowohl auf berufliche als auch auf im öffentlichen Raum mögliche Grenzsituationen.

Fight.Flight.Freez oder doch besser Licht.Lärm.Leute? Trotz Onlineformat werden wir versuchen ein Training zu gestalten, welches unter die Haut geht!

 

Die Veranstaltung wird ermöglicht in Kooperation des Vereines
Ein Stern für Lena * Gegen Gewalt!“ e.V.

Der Verein setzt sich für Prävention und Aufklärung ein: will Kinder, Jugendliche, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte sensibilisieren, Strategien zur Deeskalation vermitteln und für Zivilcourage werben.

 

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner