Dienstagsseminar: Selbstverletzungen und suizidales Verhalten

Dr. phil. Christiane West,
Diplom-Psychologin.
Moritz Happ,
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Approbation. Mitarbeiter des Psychologischen Fachdienstes der Stiftung Jugendhilfe aktiv.
Theodor-Rothschild-Haus,
Mülbergerstraße 146, 73728 Esslingen
Dienstag, 08.10.2019
09:00-12:00 Uhr
40,00 EUR für Mitarbeiter/innen der Stiftung Jugendhilfe aktiv, kostenfrei
Interessierte Mitarbeiter im pädagogischen Bereich der Stiftung Jugendhilfe aktiv und aus pädagogischen und therapeutischen Arbeitsfeldern
Brezelfrühstück

Selbstverletzungen und suizidales Verhalten

Mit seelisch verletzten Kindern und Jugendlichen zu arbeiten ist eine große Herausforderung und Anstrengung. Von den Mitarbeiter/innen erfordert diese Arbeit ein hohes Maß an fachlichem Wissen, die Fähigkeit zur Selbstrefl ektion, Geduld, Ausdauer und die Bereitschaft immer wieder Neues zu lernen.

Angebot-Nr.: 19D02

Selbstverletzungen z.B. mit Messern oder glühenden Zigaretten und die Formulierung von Suizidgedanken oder gar konkret durchgeführte Suizidversuche lösen bei Eltern, Lehrern und Erziehern in der Jugendhilfe oft Gefühle großer Bestürzung und Anteilnahme, aber auch von Unverständnis und Hilflosigkeit aus.

Der Vortrag soll daher dazu dienen, die Ursachen und Motive von Selbstverletzungen und suizidalem Verhalten zu ergründen sowie Möglichkeiten der Prävention sowie des pädagogischen und therapeutischen Vorgehens aufzuzeigen.

DIENSTAGSSEMINAR
Die Dienstagsseminare sind eine fortlaufendes Angebot des psychologischen Fachdienstes der Stiftung Jugendhilfe aktiv für Beschäftigte in der Jugendhilfe. In regelmäßigen Abständen werden hier aktuelle Themen aufgegriff en und neue Erkenntnisse über psychische Belastungsfaktoren und Symptome von Kindern und Jugendlichen präsentiert. Es werden therapeutische Konzepte vorgestellt und ihre Bedeutung im Kontext der pädagogischen Praxis diskutiert.

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner