Seite wählen

Benedikt Reusch
Medienpädagoge

Mülbergerstraße 146, 73728 Esslingen

Dienstag, 03.05.2022

9:00-16:30 Uhr

22,50€ bei Abgabe eines ESF-Fragebogens​ ( Verpflegungspauschale)

sonst € 200,00 

​Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe

Vollverpflegung

Social Media pädagogisch begleiten in der Kinder- und Jugendhilfe

Soziale Medien wie Youtube, Instagram und TikTok prägen längst den Alltag von Milliarden Menschen weltweit. Gerade für Kinder und Jugendliche sind die Plattformen wesentliche Informations-, Unterhaltungs- und
Vernetzungsinstrumente. Der Blick in die Welt hinaus, der Vergleich des Selbstmit anderen, die Erprobung von Gemeinschaft – also die typischen Aktivitätenin der Sozialisation eines Menschen – finden heute in dem Rahmen statt, den
die Social Media-Unternehmen bereitstellen.

Viele Kinder und Jugendliche gehen dabei schon sehr kompetent mit den Anforderungen um, die ein Aufwachsen in und mit den Sozialen Medien IhnenAbverlangt und können die Potentiale nutzen, die sich Ihnen bieten. Ebenso
viele brauchen aber auch Unterstützung, um zu einem gelingenden Umgangzu kommen.Da die Kinder- und Jugendhilfe den Auftrag hat Kinder und Jugendliche beieiner gelingenden Lebensführung zu unterstützen, ist es klar, dass Social Media
hier auch in den Blick genommen werden muss.

In dieser ganztägigen Qualifizierung vor Ort in Esslingen soll all jenen Fachkräften in der Kinder- und Jugendhilfe das Phänomen Social Media nähergebracht werden, die bisher unsicher sind, wie sie Kinder und Jugendliche
diesbezüglich begleiten können.

Was passiert auf den gängigen Plattformen wie Instagram und TikTok? Was hates mit Influencer*innen auf sich? Wie kann ich Potentiale und Risiken einordnen? Welche pädagogischen Möglichkeiten bieten sich mir in der
Begleitung? Wie kann ich proaktiv und präventiv wirken?Diese Fragen sollen bei der Qualifizierung beantwortet werden.

Die Durchführung des Workshops wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Teilnahmebedingungen:
Mit dem Besuch der Veranstaltungen sind Sie Teilnehmende*r eines EU-geförderten Projekts und einverstanden mit der in ESF-Projekten erforderlichen Erhebung von Teilnehmendendaten. Diese erfolgt bei Teilnahmebeginn. Fragen dazu werden ggf. gerne auch vorab beantwortet.

Der Fragenbogen und die Datenschutz-Erklärung dazu sind hier zu finden:
https://ogy.de/esf-fragebogen

Bei weiteren Fragen erreichen sie den Verantwortlichen per Mail an
Reusch.Benedikt@fobi-aktiv.de

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner