Trauma – Bindung – Therapie

Lutz-Ulrich Besser FA für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Traumatherapeut DeGPT e.V.

Theodor-Rothschild-Haus Mülbergerstraße 146, Esslingen
Kontaktdaten für Ihre Anmeldungen: zptn – Sekretariat – Waldstraße 4 D-30916 Isernhagen (Nwb.) Tel.  +49 (0)51 39 – 27 90 90 Fax. +49 (0)51 39 – 27 90 91 info@zptn.de
KReST-Modell
Körper-, Ressourcen- und Systemorientierte Traumatherapie/ Traumapädagogik Traumafachberatung
Curriculum 10-teilig; von der DeGPT e. V. anerkanntes Institut
(Rezertifizierung für Traumapädagogik/Traumafachberatung beantragt)
(von Ärzte- und Psychotherapeutenkammern akkreditiert)

Große sowie kleine einmalige oder anhaltende schockierende Lebensereignisse hinterlassen häufig posttraumatische Störungsbilder. Auch von Fachkräften werden Symptome als Folge sehr unterschiedlicher Traumatisierungen nicht immer als solche erkannt. Sie führen falsch oder unbehandelt oft zu deutlichen Beeinträchtigungen der geistigen, körperlichen und psychosozialen Entwicklung und unterschiedlichen Symptomen. Ziel der Fortbildung ist die Vermittlung allgemeiner Grundlagen der Psychotraumatologie und moderner Konzepte der Traumatherapie und Traumapädagogik in Theorie und Praxis. In den einzelnen Modulen werden Erkenntnisse der Neurobiologie und der Bindungs-/ Traumaforschung mit dem traumazentrierten und ressourcenorientierten Therapieansatz nach dem KReST-Modell (Körper-, Ressourcen- und Systemorientierte Traumatherapie) verbunden. Dazu gehören auch entwicklungspsychologische und systemische Aspekte. In Form von anschaulichen Präsentationen, Übungen (Training und Selbsterfahrung), Rollenspielen, Video- und Live-Demonstrationen werden die Inhalte praxisnah von Modul zu Modul aufeinander aufbauend vermittelt.

Weiterbildungszeitraum 08.12.2022 bis 24.03.2025 Nähere Informationen zur Weiterbildung  unter www.zptn.de

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner