Fachtag: Bindung als Konsequenz – NeuroDeeskalation

Fachtag: Bindung als Konsequenz – NeuroDeeskalation

Menschen mit einem Bindungstrauma stehen in einem Dilemma: Auf der einen Seite brauchen sie – wie wir alle! – Bindung als seelische Nahrung, ohne die sie verhungern würden; andererseits wühlt Bindung das Bindungstrauma auf und Schutzreaktionen wie Kampf, Flucht oder Erstarrung werden aktiviert.
Belohnungen und Konsequenzen sind häufige Reaktionen auf dieses Verhalten. Dr. Göttl stellt diesem Herangehen sein Konzept entgegen: Bindung als Konsequenz.

Aus Wunden werden Narben

Traumatisierte Menschen können ihre Probleme an Nachkommen weitergeben – obwohl oder gerade weil sie über Erlebtes schweigen. Symptome sind erhöhte Stressanfälligkeit, Angststörungen bin hin zu Depressionen. Die Vorgeschichte ist wichtig für die Behandlung. Ein Feature von Deutschlandfunk Kultur.

Grundlagen-Seminare und modulare Traumafortbildung – Die Stiftung jugendhilfe:aktiv (SJA) qualifiziert ihre Mitarbeiter:innen bei fobi: aktiv

Es begann mit den Dienstagsseminaren: Mit aktuellen, dem pädagogischen Fachdiskurs angepassten Vorträgen, die das professionelle Handeln der Mitarbeiter:innen stärken sollten. Mittlerweile ist dieses Angebot ein fester Bestandteil im Schulungsbereich für neue Mitarbeiter:innen. Die Qualifizierung in Bezug auf den adäquaten Umgang mit traumatisierten Kindern gehört ebenfalls dazu.

Unsere Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner